AMA-Gastrosiegel

Regionale Produkte

Woher kommt das Schnitzerl auf meinem Teller?

Versehen mit dem AMA-Gastrosiegel garantieren Österreichs Wirte, dem Gast Gerichte aus der Region zu kredenzen, die mit österreichischen Rohstoffen gekocht werden.

Im Detail bedeutet dies, dass Gastronomiebetriebe aus den Produktkategorien Fleisch, Milch, Eier, Obst & Gemüse sowie Wild und Süßwasserfisch individuell jene Produkte auswählen, deren Herkunft in der Speisekarte gekennzeichnet werden soll.

Hierbei steht die Transparenz der Herkunft im Vordergrund.

Der Gastronom verpflichtet sich, die Herkunft der Rohstoffe in fünf Produktkategorien anzugeben:

1. FLEISCH: Rind, Kalb, Schwein, Geflügel, Pute, Lamm; Auswahl von mindestens zwei Produktgruppen

2. MILCH UND MILCHPRODUKTE: verpflichtende Herkunftsangabe für Milch, Butter, Topfen, Schlagobers, Sauerrahm und Joghurt

3. EIER: verpflichtende Herkunftsangabe inkl. Angabe der Haltungsform (Boden- oder Freilandhaltung)

4. ERDÄPFEL, GEMÜSE, OBST: verpflichtende Herkunftsangabe für Erdäpfel sowie für 3 frei wählbare ganzjährig oder saisonal verfügbare Obst- oder Gemüsesorten

5. WILD, SÜSSWASSERFISCH: Auswahl von mindestens einer Produktgruppe